Nützliche Werkzeuge für die Holzbearbeitung

  0 Kommentare    

Bearbeiten Sie Holz, egal, ob professionell oder als Hobby, so können Sie auf die richtigen Werkzeuge nicht verzichten. Sie sollten Werkzeuge in Profiqualität kaufen, denn damit ist ein präzises und komfortables Arbeiten gewährleistet. In Ihrem Hobbyraum können Sie sich ein kleines Arsenal an Werkzeugen anlegen, Sie können Maschinen für den stationären Einsatz, für den mobilen Einsatz und verschiedene Handwerkzeuge kaufen.

Diese Maschinen könnten Sie gebrauchen

Welche Maschinen Sie kaufen, hängt selbstverständlich davon ab, welche Arbeiten Sie ausführen möchten. Für das Zurechtschneiden von Brettern und Kanthölzern auf Länge können Sie eine Kreissäge, eine Handkreissäge und eine Stichsäge benötigen, als Werkzeuge dafür erhalten Sie Sägeblätter in verschiedenen Ausführungen. Möchten Sie Bretter oder Kanthölzer auf eine bestimmte Dicke bringen, so benötigen Sie einen Abrichthobel für den stationären Einsatz.

Eine Bohrmaschine ist für Sie unverzichtbar, besonders gute Dienste leistet Ihnen eine Bohrmaschine für den mobilen Einsatz, die Sie mit Holzbohrern in unterschiedlichen Dicken und mit Bohrkronen für Ihre persönlichen Bedürfnisse aufrüsten können.

Um eine bessere Oberflächengüte zu erhalten, können Sie elektrische Hobelmaschinen verwenden. Eine schöne glatte Oberfläche bekommen Sie, wenn Sie eine Bandschleifmaschine, die Sie mit Schleifbändern in unterschiedlichen Körnungen ausrüsten können, verwenden. Möchten Sie Nuten oder verschiedene Strukturen fräsen, sollten Sie eine Oberfräse verwenden, die Sie mit verschiedenen Fräsköpfen ausrüsten.

Handwerkzeuge, auf die Sie nicht verzichten sollten

Auf die richtigen Handwerkzeuge sollten Sie bei der Holzbearbeitung nicht verzichten. Oft müssen Sie Ihr Werkstück einspannen, Sie benötigen dafür einen Schraubstock oder gute Schraubzwingen. Nicht immer benötigen Sie elektrische Sägen, denn verschiedene Sägearbeiten führen Sie mit einer mechanischen Säge aus. Solche Sägen bekommen Sie als Bügelsägen, bei denen Sie das Sägeblatt auswechseln können, sowie als Fuchsschwänze mit verschiedenen Sägeblättern. Für verschiedene Sägearbeiten, beispielsweise für Gehrungsschnitte, sollten Sie Lehren verwenden, in die Sie Ihr Werkzeug legen.

Reißwerkzeuge sind wichtig, damit zeichnen Sie Schnittlinien und Bohrungen an. Sie benötigen Lineale, Anschlag- und Flachwinkel sowie Reißnadeln und Körner.

Einen Hammer können Sie für die Holzbearbeitung in Kombination mit Meißeln verschiedener Abmessungen und mit Stemmeisen benutzen.

Nicht zu vergessen sind Feilen und Raspeln, die für die Holzbearbeitung geeignet sind und die Sie in verschiedenen Stärken bekommen. Neben den typischen Flachfeilen erhalten Sie Rundfeilen, Halbrundfeilen, Dreikant- und Vierkantfeilen.

Bild: © linder6580 – freeimages.com


Hinterlassen Sie einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.