Nützliche Messer für Handwerker

  0 Kommentare    

Im Grunde genommen hat sich an der Erscheinung der Messer in den vergangenen Hundert Jahren kaum etwas geändert. Doch auch die innere Beschaffenheit ist immer noch dieselbe. Trotzdem sollten Sie sich nicht ausschließlich auf alte Konzepte verlassen, denn der Markt enthält auch neuartige Ausführungen, die angenehmere und effektivere Arbeit versprechen.

Eine stahlharte Klinge

Sehr nützlich ist es, wenn die Klinge aus besonderem Japanstahl gefertigt ist. Das spricht für eine hohe Qualität und Langlebigkeit. Achten Sie auch darauf, dass die Schneide in mehreren Schliffen bearbeitet und im Anschluss auf Leder abgezogen wurde. Auf diese Weise entsteht eine äußerst haltbare Klinge und eine unschlagbar scharfe Schneide. Ein Messer wäre kein Messer, wenn nicht auch Holster und Schaft solide verarbeitet wären. Hierfür eignet sich besonders schlagfester PP-Kunststoff. Die Form des Schafts sollte an die menschliche Hand angepasst sein, um auch lange handwerkliche Tätigkeiten zu ermöglichen.

Die grundsätzlichen Unterschiede

Nützliche Zusatzfunktionen sind, wenn Sie das Holster an der Arbeitshose befestigen und ebenso leicht wieder abnehmen können. Für eine bessere Unterscheidung der Messer sollten Sie auf eine Farbcodierung achten. So erkennen Sie Ihr Lieblingsutensil sofort. Es gibt einige Unterschiede, die Sie bei der Auswahl eines passenden Messers beachten sollten. Zum einen gibt es Stemm- und Grobmesser. Diese sind sehr widerstandsfähige Messer, die sich für viele Berufsbereiche eignen. Sie können sie fürs Stemmen und Brechen, aber auch fürs Biegen und Hacken einsetzen. Es ist kein Problem, damit verschiedenste Materialien zu bearbeiten. Das Malermesser hingegen erfüllt ganz andere Funktionen. Abgesehen von dem gewöhnlichen Einsatz als Messer können Sie damit schrauben und Dosen öffnen. Zuletzt gibt es das HLK-Messer. Dieses verwenden HLK-Techniker, um Grate von Rohren zu entfernen. Aus diesem Grund ist das Messer auf der gegenüberliegenden Seite zur Klinge zusätzlich mit einer Feile ausgestattet.

Wie Sie sehen, gibt es verschiedene Einsatzbereiche für Messer. Der Vorteil ist, dass sich das jeweilige Messer an die Tätigkeit des Handwerkers anpasst. Hier besteht auch die größte Innovation im Vergleich zu älteren Messermodellen. Sicherlich werden Sie wissen, welche Modelle für Ihren Berufszweig am sinnvollsten sind. Schauen Sie sich deshalb gründlich im Sortiment um und wählen Sie nur die hochwertigsten Hersteller. Das ist nicht nur angenehmer für die Arbeit, sondern auch wesentlich sicherer im Gebrauch.

Bild: © pdsimao – freeimages.com

Schlagwörter: , , , , , , ,


Hinterlassen Sie einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.